Bewertungen

Toshiba Satellite Pro A300 im Test

£440 Preis bei Überprüfung

Wie das 6735s von HP ist das Satellite Pro A300 von Toshiba ein Budget-Laptop für Business-Anwender. Und wieder ist es nicht halb so langweilig, wie es die installierte Kopie von Windows Vista Business vermuten lässt.

Toshiba Satellite Pro A300 im Test

Es kann beispielsweise nicht den makellosen Glanz von Dells Inspiron 1545 aufweisen, aber das ist keine schlechte Sache. Ganz in Silber gehalten, hier und da nur ein paar Tupfer mattschwarz, sieht der Toshiba tatsächlich ziemlich schick aus. Dazu passt eine solide Verarbeitungsqualität mit kaum einer Spur von Flex in der Basis. Auch das Bildschirmscharnier fühlt sich steif und belastbar an.

Diese Stärke geht zu Lasten der Portabilität. Das Satellite Pro A300 bringt 2,73 kg auf die Waage, und sein Gewicht wird durch eine nur durchschnittliche Akkulaufzeit ausgeglichen. Nach nur 3 Stunden 21 Minuten leichter Nutzung ging dem Toshiba der Saft aus, eine Zahl, die unter intensiven Bedingungen auf einen Bruchteil über eine Stunde sank.

Während wir uns auf das Negative konzentrieren, hat uns auch das Display nicht beeindruckt. Das glänzende 15,4-Zoll-Panel und die native Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln sind allesamt Standard, aber die Bildqualität war schlecht. Unsere Testfotos sahen blass aus und die Hauttöne waren kalt. Ein schlechter Kontrast ließ die Highlights übertrieben erscheinen und feine Details aus den Fotos ausbleichen.

Die Lautsprecher sind eine ganz andere Sache. Trotz des auffälligen Fehlens jeglicher Herstellerempfehlungen für HiFi-Anlagen wurde die Musik mit ausreichender Lautstärke wiedergegeben und die Klarheit war angesichts des günstigen Preises erstaunlich.

Ergonomisch gibt es nichts ernsthaftes auszusetzen. Die schmale Enter-Taste und die leichten, plastikartigen Tasten sind gewöhnungsbedürftig und der flexible Standfuß hilft da nicht weiter. Aber es ist nicht unbrauchbar und das Trackpad – komplett mit großen, klickenden Tasten – funktioniert gut.

Ein Intel Pentium Dual-Core T3200 Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher sorgen für reichlich Leistung. Mit einem Ergebnis von 0,90 liegt das Toshiba fest im Mittelfeld. Die Grafikleistung war erwartungsgemäß keine große Erschütterung, da die Intel GMA 4500M-Grafik in unserem Crysis-Benchmark nur vier Bilder pro Sekunde erreichte.

Das A300 ist ein solider Business-Laptop, aber hier endet seine Attraktivität. Letztendlich gibt es nichts, was auffällt, und es wird diesen Monat in den meisten Bereichen von unseren Preisträgern übertroffen.

Garantie

Garantie 1 Jahr Rückkehr zur Basis

Physikalische Spezifikationen

Maße 362 x 267 x 39 mm (WDH)
Gewicht 2.730kg
Reisegewicht 3.2kg

Prozessor und Speicher

Prozessor Intel Pentium Dual-Core T3200
Motherboard-Chipsatz Intel GL40
RAM-Kapazität 2,00 GB
Speichertyp DDR2
SODIMM-Sockel frei 0
SODIMM-Steckplätze insgesamt 2

Bildschirm und Video

Bildschirmgröße 15,4 Zoll
Bildschirmauflösung horizontal 1,280
Auflösung Bildschirm vertikal 800
Auflösung 1280 x 800
Grafik-Chipsatz Intel GMA 4500
Grafikkarte RAM 128 MB
VGA (D-SUB)-Ausgänge 1
HDMI-Ausgänge 0
S-Video-Ausgänge 0
DVI-I-Ausgänge 0
DVI-D-Ausgänge 0
DisplayPort-Ausgänge 0

Fährt

Kapazität 160 GB
Spulengeschwindigkeit 5.400 U/min
Interne Festplattenschnittstelle SATA/300
Festplatte Toshiba MK1652GSX
Optische Disc-Technologie DVD Schreiber
Optisches Laufwerk Matshita UJ880AS
Batteriekapazität 4.400mAh
Preis für Ersatzbatterie inkl. MwSt. £0

Vernetzung

Geschwindigkeit des kabelgebundenen Adapters 1.000 Mbit/s
802.11a-Unterstützung Nein
802.11b-Unterstützung Jawohl
802.11g-Unterstützung Jawohl
802.11 Draft-n-Unterstützung Jawohl
Integrierter 3G-Adapter Nein

Andere Eigenschaften

Ein-/Ausschalter für drahtlose Hardware Jawohl
Funk-Schlüsselkombinationsschalter Nein
Modem Jawohl
ExpressCard34-Steckplätze 0
ExpressCard54-Steckplätze 1
PC-Kartensteckplätze 0
USB-Anschlüsse (Downstream) 4
FireWire-Anschlüsse 1
eSATA-Ports 1
PS/2-Mausanschluss Nein
9-polige serielle Anschlüsse 0
Parallele Ports 0
Optische S/PDIF-Audioausgänge 0
Elektrische S/PDIF-Audioanschlüsse 0
3,5-mm-Audiobuchsen 2
SD-Kartenleser Jawohl
Memory Stick-Lesegerät Jawohl
MMC-Lesegerät (Multimedia-Karte) Jawohl
Smart Media-Leser Nein
Compact Flash-Lesegerät Nein
xD-Kartenleser Jawohl
Zeigegerätetyp Touchpad
Audio-Chipsatz Realtek HD-Audio
Lautsprecherstandort Über Tastatur
Hardware-Lautstärkeregelung? Jawohl
Integriertes Mikrofon? Nein
Integrierte Webcam? Nein
Megapixel-Bewertung der Kamera N / A
TPM Nein
Fingerabdruckleser Nein
Chipkartenleser Nein

Batterie- und Leistungstests

Akkulaufzeit, leichte Nutzung 3h 21min
Akkulaufzeit, starke Nutzung 1 Stunde 7 Minuten
Gesamtbewertung des Anwendungs-Benchmarks 0.90
3D-Leistung (Crysis) niedrige Einstellungen 4fps
3D-Leistungseinstellung Niedrig

Betriebssystem und Software

Betriebssystem Windows Vista Business 32-Bit
Betriebssystemfamilie Windows Vista
Wiederherstellungsmethode Wiederherstellungsdisk
Mitgelieferte Software N / A